Newsletter vom 16.10.2020

Liebe Interessierte,

zu dem heutigen besonderen astrologischen Tag möchte ich dir ein Video von Sandra Lau empfehlen, das sie gestern aufgenommen hat. Thema "Schöpferkraft und wie du diese verstärken kannst"

https://www.youtube.com/watch?v=w5K6-9h7DDk

Ich schätze ihre ruhige und besonnene Art und ihre stets positiven Impulse. Sie channelt in der zweiten Hälfte des Videos und spricht dort einige Sätze in einer Lichtsprache. Ich hoffe, das ist für dich in Ordnung.

Dieses Video, das ich mir heute morgen angehört habe, hat mein Denken wieder neu fokussiert. Dafür bin ich sehr dankbar.  Und ich habe daraufhin eine Entscheidung für mich getroffen.

Nach wie vor ist es mir wichtig, mich über die aktuelle Lage zu informieren und mir meine eigenen Gedanken dazu zu machen. Meinen Fokus richte ich jetzt aber wieder mehr auf das, was hinter der ganzen Geschichte liegt, was aus astrologischer (und anderer) Sicht schon lange vorher bekannt war, was mir seit März bewusst ist und worüber ich schon oft geschrieben und gesprochen habe.

Das Virus ist nur das Symptom, nicht die Ursache für die gegenwärtige Situation. Es steht eine noch nie dagewesene Transformation des Menschen an, über die in vielen Lehren gesprochen wurde - wir sind gerade mitten drin!

Jetzt, Mitte Oktober, haben wir dieses astrologische Superjahr 2020 mit seinen großen Umbruchsenergien schon fast hinter uns. Und mittlerweile wird immer klarer, dass wir nie wieder in den alten Zustand zurückkehren werden. Das ist auch nicht Sinn des Ganzen. Worauf müssen wir uns aber dann einstellen?

Den Kopf in den Sand zu stecken hilft nicht, Widerstand oder Resignation ebensowenig.

Was hilft ist die gleiche Frage, die wir uns stellen können, wenn wir - woran auch immer - erkranken oder wenn uns Steine in den Weg gelegt werden.

WOZU ist es gut?

Der alte Status: wenn wir so weitermachen, fahren wir die Welt an die Wand - wir vernichten unsere eigene Lebensgrundlage. Diese Warnungen gibt es schon seit Jahrzehnten (z.B. vom Club of Rome)

Die Vision: wir können ein Paradies auf Erden schaffen, wenn wir neue Werte definieren und danach leben - Werte wie Mitmenschlichkeit, Wertschätzung des Lebens in jeder Form, Selbstbestimmung, Verantwortung, Freiheit usw. Wenn wir statt zu sagen was wir nicht wollen uns die konstruktiven Fragen stellen:

WIE will ich leben?
Welcher Mensch möchte ich werden?

Das Problem: Das Neue fällt nicht vom Himmel, niemand erschafft es für uns - Jeder Einzelne entscheidet mit darüber, welche Zukunft wir haben werden. Und niemand sagt, dass es leicht ist und nichts kostet. Aber haben  wir eine Wahl?

Vor zwei Tagen habe ich dazu einen schönen Satz gelesen:

Auf Veränderungen zu warten, ohne selbst etwas dafür zu tun,
ist wie am Bahnhof stehen und auf ein Schiff zu warten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mein neues Angebot - "Gemeinsam in die neue Zeit"

Ich möchte mit meinen Möglichkeiten (Astrologie, Aufstellungen, Tänzen, Meditationen, Übungen) eine Gruppe von 5-8 Menschen begleiten, für sich einen guten Weg durch diese Zeit zu finden und die notwendigen persönlichen Wachstumsschritte zu gehen.

Hier ist Raum für alles, was dich bewegt. Deshalb gibt es keinen "Lehrplan". Wir gehen statt dessen intensiv ein auf die aktuellen Anliegen der Teilnehmenden. Wertvolle Bereicherung erfahren wir durch die gegenseitige Unterstützung in der Gruppe.
 

4 Termine:  jeweils freitags von 18 - 21 Uhr

06. November, 
13. November,
27. November,
11. Dezember

Wertschätzung: 30 € /pro Abend

Dieser Kurs kann nur als Ganzes gebucht werden.

 

Ich freue mich, wenn für dich dieser Kurs jetzt genau das Richtige ist.
Und ich ermutige dich, die Schritte zu gehen, die jetzt anstehen.

Bleibe im Frieden und in der Liebe - der heutige Neumond in Waage flutet uns mit Liebesenergien aus dem  Kosmos. Und nimm die feurige Marsenergie in ihrer positiven Kraft, um Entscheidungen zu fällen -
Ja-Entscheidungen - für dich!

Herzliche Grüße
Ingeburg

 

INGEBURG BARBIAN

Astrologie / Aufstellungen / Heilsames Tanzen

Zum Wandermichel 1, 66687 Wadern 

Tel.: 06871 9091934, info@ingeburg-barbian.de

www.ingeburg-barbian.de

 

 

Newsletter vom 10.10.2020

Liebe Interessierte,

heute haben wir ein sehr schönes Datum: 10 10 20 20.

In der Numerologie kenne ich mich nicht gut aus - für mich (gefühlt) strahlt dieses Datum Einfachheit, Klarheit und Ausgewogenheit aus. Wie geht es dir damit?
Vielleicht empfinde ich aber die Klarheit dieser Zahlen gerade deshalb als so wohltuend, weil es im normalen Alltag zur Zeit mehr Fragen als Antworten gibt, mehr Verwirrung als Klarheit und Wahrheit.

 

Was geht hier eigentlich vor sich?
Wem soll oder kann ich glauben?
Wie wird es weitergehn?
Wie wird sich mein Leben verändern (müssen)?

 

Dazu gesellen sich (bzw. passen genau) die sehr herausfordernden astrologischen Konstellationen. So steuern wir gerade auf den energetische Höhepunkt dieses Jahres zu, nämlich auf den Neumond in Waage am kommenden Freitag, 16. Oktober.

 

Neumond (also Sonne und Mond) im Waagezeichen, dessen Herrscherin die friedliebende Venus ist, die auch für Schönheit, Diplomatie  und Gerechtigkeit steht - eigentlich ein schöner Impuls, diese Venus-Qualitäten im Leben bewusst zu kultivieren und damit das menschliche Miteinander zu bereichern. Genau diese Qualitäten fließen uns nämlich aus dem Kosmos zu. Wir brauchen uns nur darauf auszurichten!

Doch jetzt kommt das große ABER.
Zu dieser friedfertigen Konstellation steht in Opposition der rückläufige Mars in seinem eigenen Zeichen Widder - eine große energetische Kraft, die zu großen Taten, aber auch zu großer Aggression verleiten kann.
Bildlich gesprochen:
Venus, die Friedensgöttin ist konfrontiert mit Mars, dem Kriegsgott,
beide Energien in ihren Heimathäusern und deshalb klar und stark.

 

Aggressionen und Auseinandersetzungen begegnen uns bereits seit geraumer Zeit. Oft geht schon jetzt ein Riss durch Familien, durch Freundschaften, durch Beziehungen. Wir verstehen einander nicht mehr, obwohl wir auf die gleiche Welt schauen. Wie viel Liebe und Verständnis braucht es da, um trotz unterschiedlicher Meinung den anderen Menschen in seinem Sosein zu achten und zu respektieren.

 

Das ist auch deshalb so schwer, weil zur Zeit der rückläufige Mars auch noch Quadrate zu den Planeten Jupiter, Saturn und Pluto im Steinbock bildet. Das ergibt ein hohes Maß an Spannung, die mit der Neumond-Konstellation am 16. Oktober einen Höhepunkt erreicht. Die Quadratspannung zwischen Mars und den 3 Steinbockplaneten bleibt uns allerdings noch länger erhalten - sie zieht sich bis in den Januar 2021.

Aus astrologischer Sicht also keine Entspannung. Doch wie kann uns das astrologische Wissen in dieser Situation helfen?

 

Wie ihr wisst, folgt die Energie der Aufmerksamkeit. Und wenn man den explosiven Energiemix kennt, kann man sich z.B. bewusst aussuchen,
auf welche Seite man sich stellt - ich empfehle die Venusseite!
oder wie man Aggressionen begegnet - z.B. dreimal tief durchatmen und einen Schritt zurücktreten, aber auch sich fragen, was wird gerade bei mir getriggert?

Und weil Pluto und Saturn mit im Spiel sind: authentisch bleiben/werden, Selbstbestimmung anstreben, sich den eigenen Schatten stellen, damit sie nicht von außen kommen müssen.


Meine Angebote hierfür:

Astrologische Beratung und Horoskopanalyse - Termine nach Vereinbarung

Aufstellungstage - der nächste findet statt am 24. Oktober, es gibt noch freie Plätze

In der nächsten Mail stelle ich euch zwei weitere Angebote vor, die auf die Herausforderungen dieser sehr speziellen Zeit abgestimmt sind. Sie brauchen noch eine "Reifezeit".

Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass ihr gut durch die nächsten Wochen kommt.
Nehmt euch genügend Zeit für eure eigenen Bedürfnisse und gönnt eurem Körper genügend Ruhe - die Herausforderungen sind enorm und unser gesamtes System (Körper, Nerven, Energielevel) braucht immer wieder Regeneration.

Liebe Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 03.08.2020

Liebe Interessierte,

 

heute dürfen wir einen besonderen Vollmond genießen, der viele Zukunftsimpulse auf die Erde schickt.

Die Sonne steht in Löwe, dem Zeichen der Lebensfreude und Kreativität, aber auch dem Zeichen des Egos. Der Mond steht gegenüber in Wassermann, dem Zeichen der Zukunftsideen, der Gemeinschaft  und der Freiheit.
Zu diesen beiden Himmelslichtern steht der Planet Uranus (zu Wassermann gehörend und damit diese Energie verstärkend) im herausfordernden Quadrat.

Die klare Botschaft dieser Vollmondkonstellation

Entwickle und genieße deine besten Fähigkeiten, kreativ und voller Lebensfreude (Löwe) - behalte sie aber nicht für dich, sondern bereichere damit die menschliche Gemeinschaft, denn nur so wird eine lebenswerte Zukunft möglich (Wassermann).

Und sei dir deiner Werte bewusst, die die Grundlage für deine Lebensgestaltung bilden (Uranus in Stier).

Vielleicht kannst du auch gerade heute in einer versteckten Ecke deiner Seele einen kleinen Rebellen entdecken, der sich von der Wassermannenergie angelockt fühlt und sich mutig in dein Bewusstsein vorwagt? Der dir den ganz normalen Wahnsinn unserer festgefahrenen Lebenswelt zaghaft oder auch vehement zeigt.

Leitet dich noch das Denken der alten Welt - oder hast du kreative Ideen für eine neue Welt?
Konnte Corona dein Denken und deine Werte schon gründlich auf den Kopf stellen?

Wir lernen ja gerade alle, den anderen Menschen und die Gemeinschaft immer mitzudenken.
Wir verstehen, dass wir als Menschheit im selben Boot sitzen.
Wir verstehen auch, dass wir alle gemeinsam nur eine Lebensgrundlage haben: die Erde.

Was viele noch nicht verstehen: Corona ist nur das Symptom, nicht die Krankheit!
Und Maskenpflicht, Abstandsregelung, Impffrage sind nur Symptombehandlung, nicht Heilung!

Heilung wäre, dass wir andere Menschen werden, dass wir Verantwortung für das Leben auf der Erde übernehmen und eine für alle Menschen lebenswerte Zukunft erschaffen.

Heilung wäre, dass wir nicht auf Kosten der Natur leben, dass nicht einige wenige auf Kosten vieler anderer leben und dass wir vom Konsumieren zum wirklichen Leben gelangen, zu einem Leben, das wir in seiner ganzen Schönheit und in jedem noch so kleinen Lebenwesen achten.

 

Wie sagte ein Wissenschaftler: Ohne Viren hätte es nie eine Evolution gegeben.

 

Wir stehen jetzt einfach nur vor einem nächsten Evolutionsschritt - den wir diesmal sogar selbst mitgestalten können. Welch gigantische Chance!


Ein Aspek dieser Entwicklung ist es, in eine neue, bewusste Beziehung zur Erde zu treten.

Anfang Juli habe ich an einem Seminar der Wandermagier Andreas und Heike teilgenommen. https://www.wandermagie.de

Wir haben Orte der Neuen Erde hier im Saarland besucht. Heike sagte uns, dass die Erde mittlerweile in ihrer neuen Dimension angekommen sei, doch dass der Mensch noch nachkommen muss.

Eine schöne Möglichkeit, in Verbindung mit der Erde zu gehen, ist das Tanzen. Und so werden in Zukunft im Zentrum Annette Blasius in Brotdorf immer wieder Tanzworkshops dazu stattfinden.

Der erste Workshop findet bereits diese Woche statt.

Tanzworkshop Neuer Mensch und Neue Erde

Freitag, 7. August von 18:30 bis 20:30
Zentrum Annette Blasius Brotdorf
Preis: 15 €

http://annette-zentrum.de/event/tanzworkshop-neuer-mensch-und-neue-erde-mit-ingeburg-barbian/

Ich lade dich ganz herzlich zu diesem Tanzworkshop ein. Die Tänze sind einfach und unkompliziert und können leicht erlernt werden.

Jeder Tanzschritt ist ein Schritt in die neue Zukunft.

 

Herzliche Grüße
Ingeburg Barbian

Newsletter vom 15.07.2020

Liebe Interessierte,

nach einer längeren Pause freue ich mich jetzt, wieder meine Aktivitäten aufnehmen zu können.

Ich habe diese Zeit gebraucht, um mich intensiv mit der momentanen Zeitqualität und den damit einhergehenden Auswirkungen zu beschäftigen. Und natürlich war und ist damit eine intensive Beschäftigung mit mir selbst verbunden. Immer tiefere Schichten zeigen sich und wollen gesehen werden - wobei ich denke: ich  habe schon sooo Vieles angeschaut, aufgestellt, geheilt - doch der Brunnen ist tiefer als gedacht! Und die jetzige Zeit ist wohl auch gerade dazu da, wirklich im eigenen Inneren ganz tief und gründlich aufzuräumen.

Denn: Corona schiebt uns in Neuland!

Ein Neuland, von dem wir noch nicht genau wissen, wie es aussieht und wo wir ankommen werden. Zurück können wir jedenfalls definitiv nicht.

Aber:  Wie sollen wir eine neue Welt betreten mit altem Gepäck? 

Das alte Gepäck - bestehend aus überholten Glaubenssätzen, Lebensmustern, Verstrickungen und Verletzungen, aus Mutlosigkeit und Bequemlichkeit, auch aus einem Mangel an inspirierenden Visionen.

Mit diesem alten Sein können wir keine neue Realität erschaffen!

Also kann das nur heißen:

Unsere innere Ausrichtung auf das Neue ist so wichtig wie nie zuvor!

Wir können nur das in die Welt bringen, was wir sind und was unserem inneren Sein entspricht.
Es geht jetzt darum, das Potenzial und die Chance zu erkennen, die in dieser Krise liegen, sowohl für die Menschheit als Ganzes als auch für unser ganz persönliches Leben.

Das Zauberwort heißt radikale Öffnung für ein neues Paradigma. Die (auch von mir) in den letzten Jahren angekündigte Zeitenwende, der vorhergesagte Quantensprung, kann nicht mehr in die Zukunft verschoben werden - es findet JETZT statt. Wir werden nicht mehr gefragt. Wir haben nur noch die Entscheidung:

Gehe ich mit - oder nicht?

Und das Wunderbare an Krisen ist: wenn Dinge sich ohnehin auflösen, ist es leichter, Schritte in unbekanntes Land zu gehen. Welche Alternative haben wir auch sonst? Das Leben hat keinen Rückwärtsgang. Also lasst uns vorwärts gehen!

Meine Unterstützung in dieser Zeit

 

1. Astrologische Sommer-Matinée - Update und Austausch zur Zeitqualität    
Ich werde aus astrologischer Sicht kurz die zweite Jahreshälfte beleuchten. Anschließend möchte ich euch meine Gedanken zu der Krise mitteilen und freue mich, auch eure Gedanken dazu kennen zu lernen.
Zur Wahrung des geforderten Mindestabstands ist die Teilnahme nur für 10 Personen möglich. 

Sonntag, 2. August  10-12 Uhr 
Wertschätzung: 15€

2. Aufstellungstag am Sa, 22. August  10-16 Uhr

 

3. Tanzworkshop Neuer Mensch und Neue Erde
    Freitag, 7. August 18:30-20:30 Uhr im Zentrum Annette Blasius, Brotdorf
   
Dieser Workshop findet draußen statt.
    Wertschätzung 15€

 

4. Meditiatives Tanzen im ev. Gemeindehaus Wadern
   
Mi, 22. Juli  18-10 Uhr
   
Mi, 19. August  18-20 Uhr
   
Wertschätzung: 10€

 

 5. in Planung: AstroSystemisches Coaching über 4 Monate (September - Dezember 2020)
    
dazu Näheres in der nächsten Mail


Für die ganz persönliche Unterstützung - und jederzeit möglich- empfehle ich:

 

1. Horoskopanalyse - eine wertvolle Möglichkeit, Klarheit über sich selbst zu erlangen.        
   
Klärt u.a. die Fragen: Wer bin ich, wo liegen meine Potenziale, wo stehe ich jetzt?

 

2. Premiumaufstellung mit Annette Blasius
   
Termine können individuell gebucht werden

Zu all diesen Angeboten findet ihr Näheres auf meiner Webseite - www.ingeburg-barbian.de

In dieser herausfordernden Zeit ist es ganz besonders wichtig, sich mit Menschen zu treffen, die ebenfalls positiv und optimistisch in die Zukunft schauen. Wir brauchen mehr als je zuvor Menschen, die uns verstehen, die uns ermutigen und unterstützen.
Wir gehen definitiv neue Wege - und diese Wege dürfen wir in Freude und Leichtigkeit gehen.
Das Leben ist immer noch wunderschön - manchmal sogar überraschend schön.
Wir haben immer noch Mutter Erde, bei der wir Kraft tanken dürfen.
Wir sollten nur bereit sind, uns selbst in unsere besten Version hinein zu entwickeln.

Dann können wir getrost in das "NEULAND" aufbrechen.

 

Ich wünsche euch große Lust auf dieses Abenteuer!

Mit herzlichen Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

 

 

Newsletter vom 30.04.2020

Liebe Interessierte,

heute, zur Hexennacht oder zu Walpurgis, möchte ich einige meiner Gedanken zum aktuellen Dauerthema Corona mit euch teilen.

Eigentlich ist das Walpurgisfest im Jahreskreis das Fest, das am intensivsten das Leben feiert - sinnlich, ausgelassen - die pure Lebenskraft, wie wir sie in der neu erwachten Natur explodierend erleben. In diesem Jahr allerdings ist unsere Lebensenergie auf Eis gelegt, hat Ausgangssperre, muss Mundschutz tragen. Dazu muss ich nicht viel schreiben - das erlebt ihr jeden Tag.

Doch das Wort "Hexe" hat es mir angetan. Es geht zurück auf das althochdeutsche "hagazussa" - Zaunreiterin. Erkennbar ist hier auch die Verbindung zu "hag" = Zaun, Hecke.

Wie "Zaunreiterinnen" können wir uns auch heute fühlen, in dieser Grenz- und Grauzone zwischen der Vergangenheit, die nie mehr so zurückkehren wird, wie wir sie in Erinnerung haben, und einer Zukunft, die gerade erst im Entstehen ist und sich so oder so entwickeln kann. Wir reiten auf dem schmalen Grad zwischen der alten und einer neuen Welt.

Mein Motto der Astrologischen Matinée im Januar war: Wenn nichts mehr sicher ist, ist alles möglich!

Und jetzt stehe ich staunend vor dieser Welt und dem, was so ein klitzekleines Lebenwesen aus dieser Welt zu bewirken imstande ist. Nichts ist mehr sicher - aber es bietet jedem Menschen die Möglichkeit, auf seiner Ebene dem Virus zu begegnen.

Wenn du z.B. ein sehr ängstlicher Mensch bist - jetzt darfst du dich deiner Angst hingeben. Du bist in guter Gesellschaft.
Wenn du ein optimistischer Mensch bist, siehst du erfreut die vielen Möglichkeiten und Freiräume, die sich durch den erzwungenen Rückzug ergeben und nutzt sie auch.
Wenn in dir noch ein Anteil wohnt, der gerne andere Menschen überwacht und denunziert - sogar das darfst du zur Zeit ausleben.
Wenn du froh bist, nicht selbst Entscheidungen treffen zu müssen und gerne den Anweisungen von Autoritäten und Vorgesetzten befolgst - bitte sehr!
Wenn du lieber eigenverantwortlich und frei lebst - jetzt kannst du dich ausprobieren und deinen Spielraum - und deinen Mut - ausloten.
Wenn du dich auf der weltlichen Bühne bewegst, kannst du dich aufregen, schimpfen, resignieren, dich informieren - ganz systemtreu über die Massenmedien, dir selber seriöse Informationen suchen oder sogar dich in Verschwörungstheorien verlieren.
Und wenn du die große Entwicklung verstehst - wir sind immerhin mitten in der angekündigten großen Zeitenwende und das astrologische Superjahr 2020 macht seinem Namen alle Ehre - kannst du gelassen und vertrauensvoll zuschauen und versuchen, von ganz anderer Warte das Weltgeschehen wahrzunehmen und die Dinge hinter den Dingen sehen.

Ohne Bewertung betrachtet:
Jeder - da wo er gerade steht - hat jetzt Gelegenheit, sich in seiner Reaktion auf die Geschehnisse zu erleben, sich dadurch besser kennenzulernen, seine eigenen Werte neu zu definieren, das Geschehen kritisch zu hinterfragen und so sein Bewusstsein zu erweitern - eine Vorbereitung auf die kommende Zeit.

Dafür ist es hilfreich, "auf dem Zaun zu reiten", die Dinge von allen Seiten zu betrachten und es manchmal auch zu riskieren, als Aussenseiter/in oder als verrückt zu gelten, wie es die Hexen früher erlebt haben.

Außergewöhnliche Zeiten fordern eine kritische Auseinandersetzung mit dem Alten, damit sich etwas Neues zusammensetzen kann. Die Quantenphysik spricht von dem Feld der unbegrenzten Möglichkeiten. Danach hat es jeder einzelne Mensch in der Hand, welche Zukunft sich verwirklichen wird. Deshalb kommt es auch auf deine innere Ausrichtung an.

In welcher Zukunft möchtest du leben?
Darauf richte dein Denken, Fühlen und Handeln ein.

In der Walpurgisnacht sind die Welten offen.
Liebe Hagazussa, genieße das Zaunreiten und wirf einen Blick in neue Welten!

Von Herzen liebe Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

 

Newsletter vom 09.03.2020

Liebe Interessierte,


"In diesen Zeiten gibt es nichts Wichtigeres als deine eigene Mitte"

Diesen Satz habe ich dieser Tage in einem Blog von Uta Nimsgarn gelesen.
Wie wahr er doch ist!

Wir erleben gerade wieder herausfordernde Tage, die astrologische schön erklärbar sind.

"Schwarzer Montag", "Kursverfall auch an der Wall Street" - sind Schlagzeilen von heute Morgen.

Gestern (Sonntag), stand Venus, Planet der Finanzen, der Werte und der Sicherheit, in genauer Konjunktion mit Uranus, dem Planeten der Veränderung und des plötzlichen Umschwungs. Beide Planeten hatten ihr Date im Zeichen Stier, das für Materie und Geld, aber auch für die Natur und unsere Werte steht. Und da Venus in ihrer Waage-Qualität außerdem das Thema Beziehungen beinhaltet, darf man auch in diesem Bereich mit plötzlichen Umbrüchen rechnen.

Der Zeitgeist verlangt, dass wir als Einzelne und als Menschheit endlich ein neues Wertesystem erschaffen, das Gerechtigkeit für alle - Natur und Tiere mit eingeschlossen - zum erklärten und verwirklichten Ziel hat!
Und du weißt, die Menschheit existiert nicht da draußen, sondern die Menschheit bist DU - und DU - und DU!

Deshalb die Frage: Tragen dich deine Werte in die Zukunft?
                                  Sind sie dir ein stabiles Fundament?
                                  Wie steht es um deinen Selbstwert?


Auch der Vollmond heute (18:48 Uhr) kommt mit starken Energien daher.
Die Sonne im Fischezeichen in Konjunktion mit dem Zeichenherrscher Neptun in Oppositon zu Mond in der Jungfrau.
Wasser, Chaos, Seuche, Verwirrung, Verunsicherung, aber auch Mitgefühl und Vertrauen (Fische und Neptun) gegen die praktische und vernünftige Erd-Energie der Jungfrau.

Dazu wechselt Merkur am Dienstag seine Richtung und läuft wieder vorwärts - Zeit, das in die Tat umzusetzen, was in den letzten Wochen erkannt werden durfte.

Vielleicht ist es bei dir ja die Entscheidung, dich für die astrologische Jahresgruppe 2020 anzumelden.
Du kannst dann in Zukunft all diese astrologischen Zusammenhänge selbst erkennen.
Du weißt dann auch genau, in welchen Lebensbereichen die aktuellen Planeten ihre Auswirkungen haben und was darin deine Chancen sind.

Und vor allem:

Du findest deine eigene Mitte, die heute so wichtig ist.
Du findest Halt und Orientierung in dir, wenn beides im Außen bröckelt.

Denn dein Horoskop bezieht sich genau auf das, was in dir angelegt ist.
Es zeigt deine Einzigartigkeit, die von keinem anderen Menschen gelebt werden kann!

Ich lade dich ganz herzlich zu diesem ganz besonderen Jahr ein. 
"In diesen Zeiten gibt es nichts Wichtigeres als deine eigene Mitte"

Das Einführungsseminar findet bereits am kommenden Samstag von 10 bis 16 Uhr statt.


Weitere Informationen zu der Astrologischen Jahresgruppe, die gleichzeitig Ausbildung, Selbsterfahrung und Unterstützung für deine Lebensprozesse ist, findest du hier:

https://www.ingeburg-barbian.de/astrologie/astrologische-jahresgruppe/

Du kannst auch sehr gerne anrufen, wenn du Fragen dazu hast.

Ich bin dir dankbar, wenn du diese Mail an interessierte Menschen weitergibst.
Vielleicht hast du ja auch Lust gemeinsam mit einer Freundin (oder mehreren) an der Jahresgruppe teilzunehmen.
Anmeldeschluss ist Donnerstag, 12. März 2020


Noch kurz der Hinweis auf den nächsten Aufstellungstag. Er findet statt am Samstag, 21. März 2020, wie immer von 10 bis 16 Uhr. Eine eigenen Aufstellung kostet 120 €, Stellvertreter dürfen kostenfrei teilnehmen.


Mit und der Kraft der Vollmondin
und mit herzlichen Grüßen von mir

Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 29.01.2020

 

Liebe Interessierte,

der erste Monat dieses spannenden Jahres ist schon fast vorbei.
Auch die Zeit der winterlichen Ruhe und Einkehr, die uns soooo gut tut und von der wir uns oft doch zu wenig gönnen, geht bereits über in die Planungen für dieses Jahr.

 

So ist es natürlich auch bei mir, auch ich bin am Planen und Organisieren.
Gerne möchte ich dich über die nächsten Veranstaltungen informieren.

 

Da ist zuerst die Astrologische Matinée, die an dem schönen Datum 02.02.2020 im Zentrum Annette Blasius stattfindet.
Dieser 2. Februar ist ja auch traditionellerweise mit Lichtmess der Beginn des neuen Jahreskreises, der Tag deiner Vision für den jetzt beginnenden Jahreszyklus.

 

Was willst du in diesem Jahr säen, was ernten?
Was bist du bereit dafür zu tun?
Bist du mutig für deine nächsten Schritte?

 

Für deine Inspiration und für ein fundiertes Wissen über die Strömungen der nächsten Jahre aus astrologischer Sicht lade ich dich zur Astrologischen Matinée am 02.02.2020 ein.

 

Um das neue Jahr mit Tänzen zu begrüßen und dich auf die Vision deines Herzens für das Jahr 2020 einzustimmen, findet am 5. Februar ein "Tanzen zu Lichtmess" ebenfalls im Zentrum Annette Blasius statt.

 

Wenn du Ballast abwerfen und Klarheit bekommen willst - am Samstag, 8. Februar, ist noch ein Aufstellungsplatz frei. Auch StellvertreterInnen sind herzlich eingeladen und willkommen.
Als StellvertreterIn  hast die Möglichkeit, bei den Aufstellungen wertvolle Erkenntnisse über das Leben allgemein und wichtige Erfahrungen für dich selbst machen zu dürfen. Hierzu ist deine Teilnahme wie immer kostenfrei.

 

Der Tagesworkshop "Mein Jahr 2020" am Sonntag, 9. Februar, bietet dir Gelegenheit, für dich ganz persönlich herauszufinden, in welchen Lebensbereichen du ganz individuell von den machtvollen Planetenkonstellationen, über die ich in der Matinée sprechen werde, betroffen bist und welche Lernaufgaben sich dir stellen - in 2020 und auch in den kommenden Jahren. Du gewinnst Klarheit über die Bedeutung dieser besonderen Zeit für dich und dein Leben.


Und - hast du schon mal überlegt, ob die Teilnahme an der nächsten Astrologischen Jahresgruppe für dich das Highlight des Jahres 2020 sein könnte?

 

ein Jahr lang fundiertes und lebendiges astrologisches Wissen -
ein Jahr lang bewusstes Erleben der astrologischen Kräfte in der Natur -
ein Jahr lang kompetente Begleitung für deine inneren Prozesse -
ein Jahr lang Freude und Unterstützung beim gemeinsamen Lernen -
ein Jahr lang nährender Austausch in der Gruppe und bereichernde gemeinsame Mahlzeiten!

 

Eine Investition für deine Seele - für ihr Wachsen und Erblühen!

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen dieser Mail findest du hier:

https://www.ingeburg-barbian.de/aktuelles/

 

Ich freue mich, dich bei der ein oder anderen Veranstaltung begrüßen zu dürfen.
Gerne kannst du diese Infos an interessierte Menschen weitergeben.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 17.01.2020

Liebe Interessierte,

am kommenden Sonntag findet der erste Aufstellungstag in diesem Jahr statt.
Die Aufstellungsplätze sind alle vergeben, Stellvertreter sind jedoch immer und ohne Einschränkung herzlich willkommen.

Für den Aufstellungstag am 8. Februar (Samstag) sind noch zwei Plätze frei. Der 29. Februar ist die nächste Gelegenheit zum Aufstellen ..... ein Schalttag .... zum Umschalten?

Mein Jahr 2020

Am vergangenen Sonntag habe ich bei "vollem Haus" hier bei mir über die astrologische Sicht auf das Jahr 2020 und die Zeit darüber hinaus gesprochen.

 

Schon bei der Vorbereitung war ich beeindruckt von der großen Bedeutung, die dieses Jahr 2020 in dem gegenwärtigen Entwicklungsprozess hat. Es ist ein Jahr der Entscheidung, ein Jahr großer Herausforderungen, aber auch ein Jahr großartiger Chancen. Und wie immer - wie sich das Potenzial hier auf der Erde manifestiert, hängt von jedem einzelnen ab.
Und wenn du den Vortag verpasst hast oder ihn anderen weiterempfehlen möchtest - am 02.02.2020 halte ich diesen Vortrag noch einmal im Zentrum Annette Blasius in Brotdorf.

 

Bei einem Vortrag kann ich nur generell über die Energien sprechen. Für den einzelnen Menschen stellen sich dann jedoch konkrete Fragen:


Was bedeuten diese Aussagen für mich persönlich?
Welche Bereiche meines Lebens sind von den Veränderungen betroffen?
Wie kann ich die Energien am besten in mein Leben integrieren?

Das alles sind Fragen, die ein Blick in das persönliche Horoskop klären kann. Deshalb habe ich mich entschlossen, einen Tagesworkshop anzubieten, der sich diesen individuellen Fragen widmet.

 

Mein Jahr 2020 - Tagesworkshop am 9. Februar 2020 von 10 bis 16 Uhr
Kosten: 80 €

Dein eigenes Horoskop ist die Grundlage für diesen Workshop. Dafür werden deine Geburtsdaten (Geburtsdatum, Geburtsort und Geburtszeit) benötigt. Darüberhinaus arbeiten wir mit kleinen Aufstellungssequenzen zum Erspüren der wirkenden Energien.
Bitte bringe für das gemeinsame Mittagessen eine Kleinigkeit mit. Getränke sind vorhanden.


Ebenso ist es natürlich möglich, in einer individuellen Horoskopberatung
- noch gezielter deine Fragen anzusprechen,
- die Lebensbereiche intensiver zu erkunden, in denen du von den Planetenkonstellationen aktuell betroffen bist,
- konkrete Lösungsmöglichkeiten oder Entscheidungskriterien für deine Situation zu erarbeiten.

Es ist sicher eine Frage der persönlichen Vorlieben, ob jemand eher Einzelarbeit bevorzugt oder lieber in einer Gruppe sich den Themen widmet. Auf jeden Fall ist Gruppenarbeit erheblich kostengünstiger und jeder profitiert von den Erfahrungen der anderen Teilnehmer. Zu spüren, dass andere gerade mit ähnlichen Themen unterwegs sind, schafft eine gemeinsame Basis und lässt neue Inspirationen entstehen.

Du bist herzlich eingeladen, diese Angebote zu nutzen und die Energien des Jahres 2020 optimal für deine Entfaltung einzusetzen!

-----------------------------------
Eigentlich wollte ich diese Mail schon gestern Abend verschickt haben. Ich wollte mir aber auch unbedingt Sendung "Die globale Revolution" anschauen, die es glücklicherweise in der Mediathek noch zu sehen gibt.

https://www.3sat.de/wissen/scobel

Hier wird von hochrangigen Fachleuten diskutiert, worüber ich am Sonntag in der Matinée aus astrologischer Sicht gesprochen habe. In manchen - allerdings noch kleinen -  Kreisen ist das Bewusstsein dieser besonderen Zeit und der damit verbundenen Dramatik für die Welt schon ganz klar vorhanden. Auch Ideen und Lösungsansätze sind da! Wenn ihr also die praktischen Auswirkungen des am Sonntag gehörten verstehen wollt, kann ich euch diese Sendung sehr empfehlen. Sie dauert eine Stunde, ist zugegebenermaßen nicht immer leicht zu verstehen, zeigt jedoch ungeschönt und kompetent, vor welchen Herausforderungen die Menschheit momentan steht, dass eine solche Situation noch nie da war und dass es auch wesentlich auf jeden Einzelnen ankommt.

In diesem Zusammenhang interessant finde ich auch folgende Meldungen der ARD, die du lesen kannst, wenn es dich interessiert:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/gruen-investment-101.html

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/blackrock-aufruf-klimaschutz-101.html

 

Lass dich inspirieren.
Lerne, in deinem Leben und in deinem Umfeld das Alte vom Neuen zu unterscheiden -  und entscheide aus deinem Herzen, wo dein Platz ist.

Lass uns gemeinsam eine lebenswerten Zukunft bewirken!

 

 

Herzliche Grüße
Ingeburg Barbian

 

Newsletter vom 06.01.2020

Liebe Interessierte,

mit dem heutigen 6. Januar enden die Rauhnächte - wir sind im Jahr 2020 angekommen, dem Jahr, das von Astrologen gerne als "Superjahr" bezeichnet wird.

Und tatsächlich ist 2020 ein Jahr mit ganz wichtigen und die kommende Zeit prägenden Planetenkonstellationen.
Ich bin seit einigen Tagen dabei, die "Astrologische Matinée" am kommenden Sonntag hier bei mir (und am 02.02.2020 bei Annette in Brotdorf) vorzubereiten. Eine solche Konzentration uns alle prägender Energien in diesem Jahr ist schon überwältigend! Deshalb versuche ich erst gar nicht, in dieser Mail näher darauf einzugehen. So viel wollt ihr gar nicht lesen!
Bei der Matinée aber werde ich euch anschaulich und leicht verständlich das Besondere dieser Zeit nahe bringen und euch informieren über die Entwicklungen, die jetzt definitiv anstehen. Und das Wichtigste natürlich:

 

- Wie gehe ich mit diesen Herausforderungen um?
- Wie nutze ich die Zeitqualität für mich persönlich?
- Welche Chancen haben wir als Menschheit noch angesichts der täglichen Krisenmeldungen?

 

Wenn du wissen und verstehen willst, welche energetischen Strömungen unter der Schicht des alltäglichen Lebens wirksam sind, bist du ganz herzlich zur Matinée eingeladen. Sie findet zufällig(?) genau an dem Tag der gewichtigsten Konjunktion (Saturn/Pluto) in 2020 statt.

 

Astrologische Matinée   
Sonntag, 12. Januar   
10:30 bis 12 Uhr    
15 €

-----------------------------------------------------

Der erste Aufstellungstag 2020 findet dann eine Woche später am 19. Januar statt.

Zwei Plätze sind schon vergeben. Bitte melde dich rechtzeitig an, wenn du im Januar noch aufstellen willst. Auf meiner Seite findest du auch alle anderen Aufstellungs-Termine bis Juli.
https://www.ingeburg-barbian.de/aufstellungen/

-----------------------------------------------------

Auch für die Astrologische Jahresgruppe 2020, die eine astrologische Grundausbildung mit viel Selbsterfahrung verbindet, könnt ihr euch gerne jetzt schon anmelden. Für 8 Teilnehmer/innen stehen Plätze zur Verfügung.

 

Vielleicht ist es in diesem Jahr wichtiger als je zuvor, intensiv dich selbst in den Mittelpunkt deines Lebens zu stellen und die Entfaltung deines Bewusstseins - und damit einhergehend auch die Entfaltung deines Potenzials - anzustreben.

Denn das kann die Astrologie hervorragend leisten:

dich mit dir selbst in Verbindung zu bringen, ohne dass irgendjemand dich "interpretiert" oder "analysiert".
Dein Geburtsbild - dein Horoskop - ist das symbolisch verschlüsselte Abbild deines Lebens.

In der Astrologischen Jahresgruppe lernst du dein Horoskop zu lesen und zu verstehen,
du erspürst die Energiequalität der Planeten,
du verstehst, wie du zu der Person geworden bist, die du heute bist und
du erkennst, wie du die Person werden kannst, die du werden willst.

 

Wenn du dich angesprochen fühlst - melde dich gerne an. Du entscheidest dich damit für dich, für dein wichtiges Jahr, für deine Entwicklung und deine Bewusstwerdung.

Weitere Infos und alle Termine findest du hier:
https://www.ingeburg-barbian.de/astrologie/astrologische-jahresgruppe/

 

Ich werde mich jetzt wieder der Vorbereitung der Matinée widmen. Wenn du willst, sehen wir uns am Sonntag!

Dir wünsche ich viel Neugier auf ein spannendes Jahr 2020!

Herzliche Grüße
Ingeburg Barbian

 

06871 9091934

 

 

Newsletter vom 17.12.2019

Liebe Interessierte,

 

"Und dann braucht man ja auch noch Zeit, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen."
(Astrid Lindgren)

Ich gehöre auch zu denen, die diese Zeiten des Nichtstuns oft nicht zu würdigen wissen. Wir halten das gerne für unwichtig, uneffektiv, für vergeudete Zeit.

Doch welch tiefe Wohltat liegt gerade in solchen Minuten, Stunden oder gar Tagen! Die Menschen früherer Zeiten wussten noch um den Wert der Muße, die ja in Wahrheit Zeit für die Seele ist.

Zeit, um ganz im Augenblick zu sein, ganz bei sich zu sein - oder aber gerade im Gegenteil sich ganz im gegenwärtigen Sein zu verströmen.
Zeit, in der Wunder geschehen können!

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du zwischen den Jahren hin und wieder Zeit findest, einfach dazusitzen und vor dich hinzuschauen. Einfach so!


Und wenn du Lust hast, die Rauhnächte zu feiern, dann lade ich dich zum Tanzen ein! Das schon traditionelle Rauhnachttanzen findet am Freitag, den 27. Dezember, von 18 bis 20 Uhr im Zentrum Annette Blasius in Brotdorf statt.

Die Zeit zwischen den Jahren ist ja eine ganz besondere Zeit, geheimnisvoll und magisch. Hier können wir das vergangene Jahr würdigen und Altes loslassen, inne halten und uns auf das Neue vorbereiten.
Nach der Veranstaltung besteht anschließend noch die Möglichkeit, in geselliger Runde zu feiern. Wenn du dir auch dafür Zeit nehmen willst, bring bitte eine Kleinigkeit zum Essen mit.


Und wenn es dich interessiert, welche energetischen Qualitäten das Jahr 2020 bestimmen, dann sei bei der Astrologischen Matinée dabei - entweder am 12. Januar 2020 bei mir oder am 02.02.2020 (das musste ich als Ziffern schreiben!) bei Annette.
2020 ist astrologisch ein überaus bedeutendes Jahr. Gleichzeitig läutet es ein neues Jahrzehnt ein, in dem ebenfalls wichtige Entwicklungswege auf uns warten. Da ist es schon mal gut, einen Überblick zu haben!
(mehr dazu: https://www.ingeburg-barbian.de/astrologie/astrologische-matinée/)


Und wenn du das Jahr 2020 zu deiner ganz persönlichen Entfaltung nutzen willst, dann lege ich dir die Astrologische Jahresgruppe an dein Herz.
(mehr dazu https://www.ingeburg-barbian.de/astrologie/astrologische-jahresgruppe/)

Vielleicht willst du ja die Raunachtzeit auch dafür nutzen, deine nächsten Entwicklungsschritte vorzubereiten.

Marija Gimbutas, die große Erforscherin der Frauengeschichte sagt:

"Es ist wichtig, in Bewegung zu sein, ein Ziel zu haben, das zu tun, was wirklich von Bedeutung ist. Wenn du das Gefühl hast, dass etwas getan werden muss, dann musst du es tun." So einfach ist das!

Wir werden mit Sicherheit auch im Jahr 2020 vor kleine und große Herausforderungen gestellt. Wir haben dafür aber auch vielfältige Unterstützung wie z.B. das Familienstellen, die Astrologie und viele andere wunderbare Methoden.

An dieser Stelle möchte ich mich für das mir von euch in diesem Jahr entgegengebrachte Vertrauen von ganzem Herzen bedanken. Es hat uns gegenseitig wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse geschenkt. Wir haben alle voneinander lernen dürfen, haben geweint und gelacht, haben gemeinsam gearbeitet, gemeinsam gegessen und uns gemeinsam immer wieder auf das große Ziel, die Zeitenwende, ausgerichtet.
Und ich freue mich auf ein weiteres Jahr des gemeinsamen Weges, damit das Neue immer mehr an Kraft gewinnt und unsere Welt immer mehr eine Welt des Friedens und der Liebe wird. Es beginnt bei jedem Einzelnen.

Ich wünsche dir und deinen Lieben eine gesegnete Weihnacht,
ich wünsche euch Zeit, einfach nur dazusitzen und miteinander zu sein,
und ich wünsche dir Lust auf ein intensives Jahr 2020.

Mit herzlichen Grüßen
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 24.11.2019

Liebe Interessierte,

für den nächsten Aufstellungstag (7. 12.) habe ich mehr Anmeldungen, als wir an einem Tag schaffen können. Damit niemand seine Anliegen über die Feiertage und bis ins Neue Jahr mitschleppen muss, biete ich an diesem Wochenende zwei Aufstellungstage an.

 

Also: Aufstellungstage am 7. und 8. Dezember, jeweils von 10 bis ca. 16 Uhr.

 

Dadurch ergibt sich auch wieder die Möglichkeit für kleine Aufstellungen. Für den Sonntag sind noch zwei große oder mehrere kleine Aufstellungen möglich.
Wenn du also diese Gelegenheit nutzen willst und vor den Feiertagen auch innerlich aufräumen oder Dinge, die dir schon länger auf dem Herzen liegen, klären willst - nutze diese Möglichkeit, mit geringem Aufwand wichtige Einsichten und Klarheit bekommen zu können.

Du weißt ja, Stellvertreter können kostenfrei an den Aufstellungen teilnehmen.
Der Preis für eine große Aufstellung beträgt 120 €.
Für eine kleine Aufstellung gilt ein Weihnachtspreis von 30 € (statt 40 €).


Wenn ich in meinen astrologischen Kalender schaue, sehe ich aktuell schöne Chancen durch Jupiter-Impulse - und Jupiter ist quasi unser innerer Therapeut, der zudem mit großem Optimismus und viel Erkenntnisfreude dem Sinn unseres Lebens auf die Spur kommen will. Er ist auch die innere Person, die uns eine Aufstellung ans Herz legt, wenn es an der Zeit ist.

Ein Jahr lang haben wir ja schon Jupiter in seinem eigenen Zeichen Schütze genießen dürfen - sozusagen als hoffnungsvollen Gegenpol zu den schweren Aufgaben, die Saturn und Pluto uns gestellt haben.
Am Dienstag ist Schütze-Neumond - heißt, dass Sonne und Mond im Heimatzeichen des Jupiter stehen. Diesen Neumond kannst du nutzen, um dich für eine innere, optimistische Neuausrichtung zu öffnen,
                                 um das Leben mit positiven Augen zu betrachten,
                                 um den Fokus auf Lösungen statt auf Probleme zu richten,
                                 um die Bedeutung hinter dem Offensichtlichen zu sehen.

Die Schütze-Sonne begleitet uns auch weiter bis zur Wintersonnenwende, während die Venus am Dienstag, der Mond am Donnerstag, und Jupiter am 2. Dezember das Schütze-Zeichen verlassen und zum Steinbock wechseln, wo ein kälterer Wind weht. Aber immerhin dürfen wir ein Jahr lang mit Jupiter in Steinbock lernen, das Gute auch in der Beschränkung zu sehen.
Das kennt z.B. jeder, der unnütze Dinge entsorgt hat und sich über den neu gewonnenen Raum freut. Oder wenn wir Pfunde verlieren und mit neuer Leichtigkeit durch das Leben gehen können. Auch Beschränkungen durch äußere Umstände lassen sich leichter ertragen, wenn man einen Sinn darin erkennt. Mit Jupiter gelingt das.

Und was das Jahr 2020 darüberhinaus an astrologischen Besonderheiten bereit hält, ist wichtig zu wissen, wenn man unsere Zeit verstehen will. Doch darüber werde ich erst bei der Astrologischen Matinée sprechen.
Die Matinée bei mir findet am 12. Januar 2020 statt. Das ist - zufälligerweise - genau der Tag der großen Konjunktion von Saturn und Pluto, die richtungsweisend bis zur Mitte des Jahrhunderts ist. Spannend!

Und wenn du dein Leben intensiver mit astrologischem Wissen erforschen und gestalten möchtest, dann lege ich dir wirklich sehr die Astrologische Jahresgruppe 2020 ans Herz. Es wird ein Jahr, das dich dir selbst näher bringt. Die Termine sind bereits auf meiner Webseite zu finden. Anmeldungen sind ebenso schon möglich.

Diese Infos darfst du sehr gerne an interessierte Menschen weitergeben.

Ich wünsche dir und deinen Lieben eine ruhige und besinnliche Zeit.

Mit herzlichen Grüßen
Ingeburg Barbian

www.ingeburg-barbian.de
06871 9091934

 

 

Newsletter vom 25.10.2019

Liebe Interessierte,

 

in diesem Jahr 2019 biete ich noch zwei Aufstellungstage an:

Samstag, 3. November
Samstag, 7. Dezember

 

Wenn du noch ungeklärte Themen mit dir herum trägst,
wenn du deine Lebendigkeit vermisst,
wenn du noch nicht wirklich auf deinem Weg angekommen bist,

 

dann ist jetzt ein sehr guter Zeitpunkt, Steine aus dem Weg zu räumen und Dinge aus der Vergangenheit abzuschließen.

 

Ich habe schon oft darüber geschrieben und auch in den vergangenen Jahren bei der Jahresvorschau darauf hingewiesen, dass 2020 aus astrologischer Sicht ein ganz besonderes Jahr sein wird. Drei Planetenzyklen finden ihren Abschluss, gleichzeitig beginnen natürlich auch wieder drei neue Zyklen mit neuen Zielen und neuen Themen.

Das bedeutet, dass die Zeit zur Erledigung unserer alten Aufgaben abläuft und bereits eine neue "Schulklasse" auf uns wartet. Wir sollten daher unser Leben soweit geklärt haben, dass wir ohne den alten Ballast als freie, unabhängige und selbstbewusste Menschen eine neue Zukunft gestalten können.

 

Gleich am 12. Januar 2020 findet die große Konjunktion von Saturn und Pluto statt! 

 

Das ist natürlich der perfekte Tag für die

 

Astrologische Matinée 2020! 
Diese astrologische Vorschau auf das Jahr 2020, verbunden mit einem ersten Ausblick auf das gesamte Jahrzehnt solltet ihr euch schon jetzt vormerken.

Die Astrologische Matinée also am 12. Januar 2020 von 10:30 bis 12 Uhr bei mir - und am
2. Februar 2020 von 10:30 bis 12 Uhr im Zentrum Annette Blasius in Merzig-Brotdorf.

 

Ihr alle bemerkt, wie sehr die tiefen Wandlungsprozesse in vollem Gange sind - im Innen wie im Außen, im eigenen Umfeld wie in der großen Welt.

Lasst uns daher die Zeit nutzen und in den kommenden Wochen aufräumen, aufräumen und nochmal aufräumen.

Stellt euch das so vor, als würdet ihr aus einer alten beengenden Wohnung schon bald in eine schöne neue, helle Wohnung umziehen. Wie würdet ihr euch darauf vorbereiten? Ist es nicht so, dass die Vorfreude das Ausräumen und Aussortieren beflügelt?

 

So lade ich dich ganz herzlich zu den beiden Aufstellungstagen ein -  ob du ein eigenes Anliegen hast oder bereit bist, andere zu unterstützen - ein Gewinn wird es auf jeden Fall für alle sein.

 

Wenn du Klarheit über dein eigenes Leben brauchst, lege ich dir eine Horoskop-Beratung ans Herz.

 

Wenn du tiefer einsteigen möchtest in die Kunst der Sternendeutung und dabei dich selbst und dein Leben immer intensiver und tiefer kennenlernen und verstehen möchtest, empfehle ich dir sehr die Astrologische Jahresgruppe 2020, die im März 2020 wieder startet. Damit kannst du dir selbst ein wirklich besonderes persönliches Jahr 2020 gönnen.

Wenn du vielleicht jetzt schon an Weihnachten denkst und einem lieben Menschen eine besondere Freude machen möchtest - Gutscheine für eine bestimmte Veranstaltung (z.B. die Astrologische Matinée oder das Heilsame Tanzen) oder über einen beliebigen Betrag sind schöne und sinnvolle Geschenke.

 

Was uns gerade enorm unterstützt:

am kommenden Montag (28. Oktober) findet ein Neumond auf 4 Grad Skorpion statt, das heißt Sonne und Mond treffen sich im Zeichen Skorpion und bringen das Thema - oder besser die Aufgabe - der tiefen Transformation aufs Tablett. Da dieser Neumond in Opposition zu Uranus im Stier steht, ist auch das Thema "Befreiung aus veralteten Strukturen" mit angesprochen.
Diese skorpionische Neumond-Energie unterstützt uns also dabei, unerschrocken nach der Wahrheit zu suchen, lässt uns jedoch auch verstehen, dass wir DInge, Gewohnheiten oder auch Menschen hinter uns lassen müssen, wenn wir unsere Freiheit und Unabhängigkeit gewinnen wollen.

 

Es ist mir eine große Freude, euch in diesen Prozessen begleiten zu dürfen und freue mich auf den nächsten Aufstellungstag.
Weitere Infos findet ihr auf www.ingeburg-barbian.de oder
Tel. 06871 9091934

Diesen Newsletter dürft ihr gerne an interessierte Menschen weiterleiten.

Ich wünsche euch noch schöne Herbsttage und ein gutes Ankommen in der stillen Zeit.

Herzliche Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

 

Newsletter vom 27.09.2019

Liebe Interessierte,

 

" Wenn ich dich fragen würde, was du liebst -
wie lange würde es dauern,
bis du dich selbst nennst?"

 

Diese Frage zu stellen ist gerade heute nicht uninteressant.

Morgen (Samstag, 28. September) um 20:28 Uhr findet der Neumond in Waage statt.
Neumond in Waage heißt: Sonne und Mond begegnen sich im Sternzeichen Waage und legen den Keim dafür, im Bezug auf Waage-Themen neue Wege zu suchen, neue Impulse zu setzen, neue Perspektiven auszuprobieren.
Wichtige Waage-Themen sind: Partnerschaften, alle Arten von Beziehungen, Verbindlichkeiten, faire Begegnungen, Gleichgewicht von Geben und Nehmen, aber auch die Themenfelder Ästhetik und Harmonie.

Waage ist das Sternzeichen, in dem es vorrangig um ein "Wir" geht.
Obiges Zitat aber fragt nicht danach, welchen Stellenwert andere in deinem Leben haben, sondern gerade danach, wo du selbst deinen Stellenwert in deinem Leben ansiedelst.

An welche Stelle setzt DU dich in deinem Leben??? 
Triffst du überhaupt diese Entscheidung selbst oder lässt du dir von anderen einen Platz zuweisen?

 

Aber: 
Wie können wir Beziehungen gestalten, die uns gut tun, wenn wir nicht an erster Stelle stehen?
Wie können wir für andere dasein, wenn wir nicht in unserer Kraft sind?
Was haben wir zu geben, wenn wir unglücklich oder unzufrieden sind?

 

Dieser Waage-Neumond erlaubt kein "wir-haben-uns-alle-lieb-Getue".
Chiron, der verletzte Heiler, bildet eine Opposition zur Sonne-Mond-Konjunktion und konfrontiert dich mit alten Wunden, die deine Selbstbehauptung betreffen. Gib dieses Mal nicht klein bei - steh auf, rücke deine Krone zurecht und nimm deinen Platz ein.
Venus und Merkur bilden von der Waage aus ein Quadrat zu Pluto und Saturn in Steinbock. SInd deine Gefühle echt und authentisch, ist deine Kommunikation ehrlich und klar? Verhältst du dich verantwortungsvoll in deinen Beziehungen, allem voran in der Beziehung zu dir selbst? Auch zur Umwelt, zur Natur - im Grunde zu allem was lebt - haben wir eine Beziehung, die wir verantworten müssen.

Damit lädt dieser Waage-Neumond uns dazu ein, einen weiteren Schritt zu einem friedvollen Miteinander zu gehen, wobei das "Wir" am meisten profitiert, wenn jeder Einzelnen aus einer kraftvollen Position heraus seinen Beitrag leistet.

---------------------------------------------------------------------------------

Zur weiteren Unterstützung auf diesem Weg zu einem friedvollen Miteinander möchte ich dich zu zwei heilsamen Veranstaltungen einladen:

Tanzworkshop "Neuer Mensch und Neue Erde" am Mittwoch, 2. Oktober, 19 bis 21 Uhr
im Zentrum Annette Blasius in Brotdorf

Nähere Infos findest du auf meiner Webseite
https://www.ingeburg-barbian.de/heilsames-tanzen-1/tanzworkshop/


Aufstellungstag am Donnerstag, 3. Oktober  10 bis ca. 16 Uhr

Auch hier verweise ich für heute auf meine Webseite
https://www.ingeburg-barbian.de/aufstellungen/

Die Aufstellungsplätze sind alle vergeben -  wir freuen uns sehr, wenn du bereit bist, die Lösungsarbeit als Stellvertreter zu unterstützen. Du bist herzlich eingeladen!

ganz liebe Grüße
Ingeburg Barbian

06871 9091934
ingeburg-barbian.de

 

 

Newsletter vom 28.08.2019

Liebe Interessierte,

 

vielleicht geht es euch ja genau so wie mir und ihr fragt euch, was ihr angesichts der unvorstellbaren Brände im Amazonasgebiet tun könnt.
Hier möchte ich eine Anregung weitergeben, die ihr leicht und ohne großen Aufwand praktizieren könnt - und doch damit viel bewirken werdet.

 

Allerdings:
so wie es wenig sinnvoll ist, eine Krankheit durch Bekämpfung der Symptome heilen zu wollen, wenn man nicht vorher die tieferen Ursachen erforscht und verstanden hat, so macht es auch im Falle der riesigen Waldbrände wenig Sinn, auf die Verantwortlichen zu schimpfen oder einfach um Regen zu bitten.

Statt das Feld von Angst, Wut und Panik zu nähren macht es Sinn, das Feld der Liebe zu stärken.
Statt zu be- und verurteilen macht es Sinn, mit weitem Blick auf das Geschehen zu schauen und zu verstehen.

 

 - Da sind z.B. die "Brandstifter", die Land für Rinderzucht und Soja-Anbau brauchen - doch sind wir durch unser Konsumverhalten letztendlich nicht ebenso beteiligt?
 - Da wird Urwald geopfert, urwüchsige Natur, die unser Überleben garantiert - Natur ist weiblich! Ein Symbol des  rücksichtslosen Umgangs mit dem Weiblichen?
 - Da brennen unzählige Feuer - wie steht es mit dem Feuer deines Herzens? Müssen Wälder brennen, weil wir das innere Feuer unserer Begeisterung nicht entfachen wollen? Weil wir lieber in der vertrauten Komfortzone bleiben statt unsere Herzensbedürfnisse zu erfüllen und damit die Welt zu bereichern?

 

Wenn du all das auch sehen kannst lege ich dir dieses einfache aramäische Gebet ans Herz. Du kannst in dieses Gebet die Politiker, die direkt Verantwortlichen und letztlich alle Beteiligten einschließen.

 

Himmlische Quelle,
öffne ihre/unsere Herzen und erfülle sie mit Licht.
Danke

 

Wann immer es dir ein Bedürfnis ist, kannst du dieses Gebet in Liebe und Mitgefühl sprechen.

 

Mit herzliches Grüßen
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 23.08.2019

Liebe Interessierte,

 

am 31. August findet der nächste Aufstellungstag statt. 

 

- wieder eine Chance, belastende Themen aufzulösen,
- wieder eine Chance, den nächsten Schritt zu tun,
- wieder eine Chance, in dein eigenes und einzigartiges Leben zu wachsen
- und wieder eine Chance, als Stellvertreter deinen Beitrag zu leisten.

 

gerade zum letzten Punkt:
in der vergangenen Woche habe ich einen Online-Kurs zum Thema "Wohlbefinden" gehört.
Es ging um die Frage: welche Dinge müssen stimmen, damit ich mich in meinem Leben rundum glücklich fühle? Dazu gehört z.B.: die eigene Wahrheit leben, gute Beziehungen mit anderen Menschen, Kreativität usw.
Am Ende ging es um Menschen, die bereits eigentlich alles für ein glückliches Leben haben - und doch ist in ihnen das Gefühl, dass etwas fehlt, dass der Seele etwas fehlt.  

In Untersuchungen hat man herausgefunden:
was offensichtlich zum tief empfundenen Menschsein gehört ist, der Welt zu dienen.

Den Menschen zu dienen.
Einen Unterschied zu bewirken durch mein Dasein. Meinen Beitrag zu leisten.


Lebenssinn und tiefe Zufriedenheit entstehen nämlich nicht automatisch durch materielle Dinge, sondern durch Teilnahme am Leben, durch Geben und Nehmen, durch Verbundenheit, durch meinen Anteil an etwas Größerem, durch das Gefühl, wertvoll für das Ganze zu sein.

 

Und je mehr ich im Einklang bin mit meinen Fähigkeiten, desto hilfreicher kann mein Beitrag sein.
Oder auch - im Hinblick auf Aufstellungen -  je mehr ich in meinem Leben aufgeräumt habe und darum frei und selbstbestimmt leben kann, desto größer ist sowohl mein eigenes Wohlbefinden als auch mein heilsamer Einfluss in meinem Umfeld. 

 

MIt diesen Gedanken möchte ich euch ganz herzlich einladen, den Aufstellungstag für euch zu nutzen - ob als Aufstellende/r (120€) oder als Stellvertreter (kostenfrei).

 

Was ich fast vergessen hätte: beim letzten Aufstellungstag Anfang August hatte ich die Möglichkeit geboten, auch kleine Aufstellungen (bis zu 30 min.) zu machen. Dies wurde gerne und  mehrfach genutzt - und wir alle waren begeistert von der Effizienz solch kleiner Aufstellungssequenzen - für alle Themen, die einem das Leben so stellt und für die man keine große Aufstellung braucht, aber vielleicht zeitnah eine Lösung.

Diese Möglichkeit möchte ich auch weiterhin anbieten, wobei die Anzahl der Plätze natürlich von der Anzahl der großen Aufstellungen abhängt. Aber eine Nachfrage lohnt sich immer.
Die Wertschätzung hierfür: 40 €

Auch hierzu seid ihr herzlich eingeladen

-----------------------------------------------------
Astrologische News

Heute, Freitag, ist die Sonne in das Zeichen Jungfrau gewechselt. Es beginnt die Zeit der Ernte und der Verwertung.
Morgen beschäftigt sich die aktuelle Astro-Gruppe intensiv mit dem Sternzeichen Jungfrau und der Bedeutung, die diese Qualität für ihr Leben hat.
Und ebenfalls morgen beginnt ein neuer Mars-Venus-Zyklus - und zwar auch im Zeichen Jungfrau.
Der Mars-Venus-Zyklus ist eng verknüpft mit dem Thema Männer und Frauen. Wenn astrologisch hier ein neuer Zyklus beginnt bedeutet dies, dass im Bezug auf dieses Thema eine neue Ebene möglich wird.
Das Tierkreiszeichen Jungfrau steht für Ausgleich und Aussteuerung, auch für einen vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang mit Themen oder Dingen.
Deshalb darf man davon ausgehen, dass in den kommenden zwei Jahren alle Bemühungen um Gerechtigkeit, Gleichwertigkeit und achtsamen Umgang zwischen Mann und Frau unterstützt werden und wir hier schöne Fortschritte erzielen können.

Soviel für heute. Genießt noch die Sommertage - der Herbst winkt schon.

 

 

Newsletter vom 10.06.2019

Liebe Interessierte,

 

ein ungläubiger Blick nach draußen und dann auf den Kalender: in 11 Tagen ist der Frühling vorbei!

 

War da überhaupt was mit Frühling? Was ist Mai, was ist November?


Meine Winterklamotten sind jedenfalls noch in Reichweite. Und auf den Impuls, die Sommergarderobe endlich deutlich sichtbar hervorzuholen warte ich immer noch. 

Auch von der Leichtigkeit der Zwillinge-Zeit ist wenig zu spüren - die Schwere in der Welt ist fast mit den Händen zu greifen. Un-Ordnung auf allen Ebenen.

Und Herausforderung pur!

Herausforderung für unseren Körper, für unsere Sinne, für unser gewohntes Denken, für unser Sein in dieser chaotischen Welt.

 

Mittlerweile kann niemand mehr die Augen davor verschließen, dass große Veränderungen tatsächlich im Gange sind. Dieser ganz große evolutionäre Schritt findet nicht zufällig jetzt statt. Sowohl der Maya-Kalender als auch die großen Planetenzyklen sprechen seit langem von diesem Wandel.

Auch in meinem Newsletter habe ich oft über die einzelnen Phasen geschrieben, die ja an den Planetenzyklen sehr gut ablesbar sind.
So wisst ihr bereits, dass das Jahr 2020 einen großen Höhepunkt innerhalb dieser Entwicklung darstellt. Ihr wisst auch, dass es dafür Not-wendig ist, dieses Jahr 2019 zu nutzen, um im persönlichen Leben Dinge zu klären, die einem authentisches Sein im Wege stehen. Der Wandel ist radikal - und wir gehen mit, wenn wir alles Alte zurücklassen, zu unserem ehrlichen und ursprünglichen Sein finden und wenn unsere Seele sich wieder frei und lustvoll ausdrücken darf.

 

Die Entscheidung für das Neue liegt bei jedem Einzelnen. Und jeder geht seinen ureigenen Weg.

 

Dafür biete ich meine Unterstützung an - Astrologische Beratungen, Aufstellungsarbeit und Heilsames Tanzen

Klarheit finden im eigenen Sein - denn alles liegt bereits in uns selbst!

------------------------------------------------

Am kommenden Sonntag, 16. Juni, findet der nächste Aufstellungstag statt.

Wir beginnen um 10 Uhr, Ende wird gegen 16 Uhr sein.

Anmeldungen für eine eigene Aufstellung sind noch möglich. (120 €)

Stellvertreter/innen, die die Aufstellenden gerne unterstützen, sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

Und - wie üblich - bitte eine Kleinigkeit für das gemeinsame Mittagessen mitbringen.

-------------------------

Auch wenn das Wetter heute eher farblos ist - bleib neugierig auf das Leben wie ein Schmetterling auf der bunten Frühlingswiese. Es gibt viel zu entdecken -  der größte Schatz liegt in dir selbst.

Von Herzen liebe Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 19.03.2019

Liebe Interessierte,

 

ich lade dich wieder ganz herzlich zu einem Aufstellungstag ein.

 

Er findet statt am Sonntag, den 24. März  - diesmal wieder im Zentrum Annette Blasius in Brotdorf.

 

Es sind noch Plätze zum Aufstellen frei.


Und ich freue mich mit den Aufstellenden, wenn sich viele Menschen als Stellvertreter zur Verfügung stellen - vielleicht auch unter dem Aspekt, dass ihr selbst, wenn ihr ein eigenes Anliegen aufstellen wollt, ebenso dankbar seid, wenn dann genügend Stellvertreter euch unterstützen.


Es ist ja ein gegenseitiges Geben und Nehmen, das die Basis für ein schönes Miteinander legt und jedesmal sowohl von den Gebenden als auch von den Nehmenden als Bereicherung empfunden wird. Genauso können wir uns eine lebenswerte Zukunft vorstellen. Das Konkurrenzmodell hat jedenfalls ausgedient.

 

Diese Woche dürfen wir uns über den Frühlingsbeginn (20. März, 23:00 Uhr) und den direkt sich anschließenden 1. Vollmond (21. März, 02:43 Uhr) im neuen astrologischen Jahr freuen. Bei diesem Vollmond steht die Sonne im Widder ("Ich setze mich durch") und der Mond in der gegenüberliegenden Waage ("Es geht mir gut, wenn es dir gut geht"). Sichtbar in der Nacht ist die Waage-Seite, die Mond-Seite - also die Wir-Seite.

 

Vielleicht hast du ja Lust, diese Energie für eine Aufstellung zu nutzen.

 

Aber auch sonst lohnt es sich sicherlich, bei aller durchbrechenden Widder-Energie, die gerne mal mit dem Kopf durch die Wand geht, gleich das WIR mitzudenken.


Wie schon oben gesagt, die Zukunft liegt im Miteinander.

 

Neue Ideen und frischen Wind - ebenfalls Widder-Qualitäten, kann das Miteinander jedoch gut gebrauchen. Denn die Menschheit hat noch nicht sehr viel Übung darin. Und wie das Miteinander gehen kann, haben uns gerade die Jugendlichen der ganzen Welt gezeigt, als sie am vergangenen Freitag gemeinsam für unsere Erde auf die Straßen gingen.
"Friday for Future" - Hut ab vor dem Engagement dieser Jugendlichen!

 

Doch nicht jeder will gleich die ganze Welt retten. Auch wenn wir in unserem ganz persönlichen Leben aufräumen, alte Glaubensmuster über Bord werfen, schwelende Konflikte in Familie und Beziehung beilegen und in größere Harmonie mit uns selbst kommen, tragen wir dazu bei, dass die Welt mehr zu einem friedlichen Ort wird.

 

Sei also mutig (Widder!) und gehe deine ungelösten Baustellen an. Ich habe ja schon mehrfach betont, dass dieses Jahr 2019 so wichtig ist, um unser Leben auf eine neue Basis zu stellen. Da ist kein Platz mehr für die alten Themen.

 

Welche Themen brennen dir auf den Nägeln?

 

Bist du am Sonntag dabei?

 

Hier die Adresse für den Aufstellungstag am 24. März (von 10 bis ca. 16 Uhr)

 

Zentrum Annette Blasius
Im Hammerter Grund 11
66663 Merzig-Brotdorf
Tel.: 06861 76352

Anmelden kannst du dich bei Annette oder bei mir.

Wie immer kannst du als Stellvertreter kostenfrei teilnehmen.
Die Kosten für eine Aufstellung betragen 120 €.


Ganz herzliche Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 11.03.2019

Liebe Interessierte,

 

ich möchte euch daran erinnern, dass das Einführungsseminar zu der Astrologischen Jahresgruppe 2019 am kommenden Samstag, 16. März, stattfindet.

 

 Zur Zeit ist alles auf Neubeginn programmiert!

 

- Seit Februar ist Chiron für 7-8 Jahre in Widder - ein Neubeginn
- Seit Aschermittwoch ist Uranus für 8 Jahre in Stier - ein Neubeginn
- Am 21. März beginnt das Astrologische Jahr - ein Neubeginn - schau in die Natur!
- m Januar 2020 beginnen Saturn und Pluto einen knapp 40jährigen Zyklus - ein Neubeginn
- Im Laufe von 2020 beginnt Jupiter sowohl mit Saturn als auch mit Pluto einen neuen Zyklus - Neubeginn 2fach.

 

Wenn sich Energien so geballt verändern, kann der Mensch nicht mehr der alte bleiben!!!

 

Entwicklung in etwas Neues, bisher noch nicht Dagewesenes ist jetzt von uns gefordert - das ist sozusagen unsere evolutionäre Aufgabe.

 

Und: draußen in der Welt finden wir niemanden, der uns sagen kann, was für uns jetzt richtig ist. Die Antwort auf diese existenzielle Frage - unsere Wahrheit - finden wir nur in uns selbst

 

Es gibt heute viele und verschiedene Wege, sich selbst kennen zu lernen. Das ist gut so, denn wir sind individuelle Menschen und gehen unseren individuellen Weg.

 

Ich kann dir von ganzem Herzen die Astrologie empfehlen, weil ich damit die besten Erfahrungen gemacht habe und sie mir unverzichtbar geworden ist. Ich verstehe nicht nur mich selbst und meine Lebenserfahrungen besser. Ich kann andere Menschen eher sein lassen wie sie sind - und bin sehr dankbar, dass ich mit Hilfe des astrologischen Denkens den roten Faden in unserer doch recht turbulenten Zeit erkennen kann. 

 

In deinem Horoskop findest du sozusagen schwarz auf weiß den Plan deines Lebens, dargestellt in Symbolen, die du zu entschlüsseln lernst. Dann kann dir niemand mehr weissmachen, dass du so oder so bist oder sein sollst.

 

Je besser du dich kennst mit all deinen Facetten, desto stabiler stehst du im Leben und desto passender kannst du deine Entscheidungen treffen - egal in welchem Lebensbereich.

 

Deswegen empfehle ich dir von ganzem Herzen die Teilnahme an der Astrologischen Jahresgruppe - gerade in der jetzigen Zeit!

Und das bringt dir das Einführungsseminar:

- Du bekommst einen Einblick in das astrologische Denken und in die astrologische Symbolsprache.
- Du wirst in kleinen Aufstellungssequenzen Planetenenergien fühlen.
- Du lernst, Beziehungen herzustellen zwischen den Tierkreiszeichen, dem Jahreslauf und dem Entwicklungsweg des Menschen.  
- Du wirst in Ansätzen schon verstehen, warum du es mit manchen Menschen nicht so leicht hast.
- Und vielleicht merkst du, wie viele unbekannte Schätze noch in dir liegen.

Und das bringt dir die Astrologische Jahresgruppe:

Jeden Monat beschäftigen wir uns mit der Planetenenergie, die im Jahreszyklus gerade vorherrscht.
Wir beginnen mit Mars im Tierkreiszeichen Widder, der z.B. für deine Durchsetzungskraft steht.
Im April geht es dann um Venus, um deinen Selbstwert, um deine Finanzen.

Am Ende dieses astrologischen Jahres bist du vertraut mit allen Planetenkräfte und kannst ihre Bedeutung für dein Leben verstehen. Du hast erkannt, wie diese Kräfte bisher weitgehend unbewusst in deinem Leben gewirkt haben und bist in der Lage, ab jetzt bewusst mit diesen in dir angelegten Energien umzugehen.


Sei wer du bist - alle anderen gibt es schon!

 

Die Astrologische Jahresgruppe 2019 wird auf jeden Fall stattfinden. Es gibt aber noch ein paar freie Plätze.

Falls du die Gelegenheit nutzen willst und dich für das Einführungsseminar oder auch schon für die Astrologische Jahresgruppe fest anmelden möchtest, melde dich bitte per Mail an - ich bin bis Donnerstag unterwegs (also nicht telefonisch zu erreichen). Auch Fragen kann ich über Email beantworten. (Infos auch auf meiner Webseite)

 

Ich freue mich, wenn wir in einer schönen Gruppe gemeinsam unsere Entwicklungsschritte gehen können.

 

Mit herzlichen Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 03.03.2019

Liebe Interessierte,

 

Was will ich sein?
Bin ich der oder die geworden, der/die ich immer sein wollte?
Ist mein Leben ein gelebtes Leben - oder gibt es noch vieles, was ungetan und unerfüllt geblieben ist?

 

Diese Fragen sind mir heute morgen bei der Lektüre einer Zeitschrift begegnet. Dazu die Zeilen von Franz von Sales, einem Theologen aus dem 16. Jahrhundert.

 

Wünsche nicht zu sein, was du nicht bist,
sondern wünsche dir, was du bist, sehr gut zu sein.
Denn was nützt es uns, Schlösser in Spanien zu bauen,

wenn wir in Frankreich leben müssen.

 

Jetzt zur Faschingszeit dürfen wir natürlich gerne sein, was wir sonst nicht sind. Wir dürfen in andere Rollen schlüpfen und uns mit fremden Masken schmücken. Aber - an Aschermittwoch ist alles vorbei - oder?

Astrologisch gesehen einerseits JA - nicht alles ist vorbei, aber ein Mondzyklus von 4 Wochen endet ebenso wie die 8-jährige Phase von Uranus in Widder, die am 12. März 2011 mit Fukushima so eindrucksvoll begonnen hat.

Doch jedes Ende ist gleichzeitig ein Anfang!

So erleben wir am Mittwoch einen ganz besonderen Neumond - einen Neumond mit Tiefenwirkung!
Die Energie eines normalen Fische-Neumondes wird durch den Planeten Neptun, der exakt auf der Neumondposition steht, in spirituelle Dimensionen erweitert.

Ein Bild dazu: das Bewusstsein (Sonne) schaut durch die Seele (Mond) zur göttlichen Quelle (Neptun).

Eine starke Verbindung zum Höheren Selbst tut sich auf, Inspirationen und tiefe Berührbarkeit sind möglich.
Achte in diesen Tagen auf deine Träume, achte auf Zeichen, achte auf deine innere Stimme.

Und vor allem: nimm dir Zeit, geh in die Stille, fühle deine Verbundenheit mit dem großen Ganzen.

 

Vielleicht kannst du sogar wahrnehmen, dass dieser Mittwoch auch die Energie eines größeren kosmischen Wandels in sich trägt. Uranus betritt das Zeichen Stier und lenkt für die kommenden 7 Jahre den Blick auf die Themen Geld, Besitz, Körper, Wohnen. In der Astrologischen Jahresgruppe 2019 kannst du z.B. erfahren, wo Uranus dein Leben besuchen wird.

 

Also: ein ganz besonderer Neumondtag, der gleichzeitig das Tor zu einer neuen 7-jährigen Veränderungsphase öffnet.

 

Wie schön, dass das Tor zu dieser neuen Phase nicht vom Ego-Geist, sondern von himmlischer Inspiration und kosmischer Vision geöffnet wird.
Denn nur das ist der Schlüssel zu einer friedlichen Zukunft: wenn Veränderungen vorgenommen werden, die das große Ganze im Blick haben.

 

Nun aber wieder zurück zu dir, zu deinem persönlichen Leben.

 

Wer willst du sein? Was will noch gelebt werden?

 

Vielleicht gelingt es dir, in den Neumondtagen zu erspüren, wer du sein willst und was du noch leben willst.

Das Zeichen Fische (wo jetzt Sonne, Mond und Neptun sich begegnen) steht für den Raum des noch Unmanifestierten, das sich, wenn die Sonne in das Zeichen Widder wandert, in der Welt verwirklichen will.

 

Genau deshalb beginnt die neue Astrologische Jahresgruppe, wenn die Sonne in Widder steht, dem Zeichen des Neubeginns. Lass dich ein Jahr lang darin unterstützen, dich selbst intensiv kennen zu lernen und deine besten Seiten zum Vorschein zu bringen. Hierfür passt das Logo meiner Webseite:

Kraft und Klarheit schöpfen im eigenen Sein 

Dein Horoskop kann dir ganz konkret und zuverlässig zeigen, was in dir angelegt ist,  in "welchem Land" du also leben willst. 
Dann musst du dir nicht in Spanien ein Schloss bauen, wo du doch lieber in Frankreich oder wo auch immer lebst.

 

Bereits am 16. März findet das EInführungsseminar statt.


An diesem Tagesseminar kannst du auch teilnehmen, wenn du einfach mal in das astrologische System schnuppern oder dich mit Planeten, Zeichen und Häusern vertraut machen willst. Du kannst den Tag auch nutzen, um für dich herauszufinden, ob die Jahresgruppe das Richtige für dich ist.

Du findest alle weiteren Informationen und die Termine der Jahresgruppe unter:
https://www.ingeburg-barbian.de/astrologie/astrologische-jahresgruppe

Und was einige Teilnehmerinnen der ersten Jahresgruppe über ihre Erfahrungen schreiben findest du hier:
https://www.ingeburg-barbian.de/aktuelles

 

Ich freue mich, wenn du dich entscheidest, dir und deinem Leben dieses Jahrestraining zu gönnen.

 

So oder so - nutze den Fische-Neumond mit der zusätzlichen Kraft von Neptun für eine tiefere Beziehung zu deiner Seele und lasse dich inspirieren zu einem Leben immer mehr im Einklang mit dir selbst.

 

Mit herzlichen Grüßen
Ingeburg Barbian

 

 

 

Newsletter vom 18.02.2019

Liebe Interessierte,

astrologisch gesehen ist heute ein ganz wichtiger Tage, der in seiner Bedeutung noch unterstrichen wird durch den gleichzeitigen Wechsel der Sonne in das Fischezeichen (19. Februar, 00:05 Uhr) und den Fische-Vollmond (ebenfalls 19. Februar, 16:55 Uhr).

 

Heute (18. Februar, 10:09 Uhr) wandert der Planetoid Chiron ("der verletzte Heiler") über die Kosmische Spalte in das Zeichen Widder. Dieser Wechsel findet nur etwa alle 50 Jahre statt. Es bedeutet, dass jetzt eine neue Qualität von Heilung und von Bewusstsein auf die Erde einströmen kann.

 

Den letzten Wechsel von Chiron in Widder haben wir 1968 erlebt.
Dieses Jahr sagt uns allen was: Studentenunruhen, sexuelle Revolution, Einfordern von Gleichberechtigung und sozialer Gerechtigkeit, Bewusstsein für die ökologische Frage. Damals wurde durch die Studentenbewegung ein Veränderungsprozess auf breiter gesellschaftlicher Basis angestoßen. Eine neue Ära der gesellschaftlichen Teilhabe etablierte sich.

 

Was wird wohl die Welt in 50 Jahren darüber sagen, was wir jetzt in die Welt bringen? Können die Menschen dann ebenfalls sagen, dass nach 2019 eine neue Stufe im Bewusstsein der Menschen deutlich erkennbar ist?
Die Themen Gleichberechtigung, soziale Gerechtigkeit und vor allem die ökologische Frage stehen noch immer ungelöst im Raum. Werden WIR eine neue Dimension der Lösung schaffen?

 

Auch im persönlichen Leben darf Heilung eine neue Qualität annehmen. Neue Qualität heißt hier Heilung in einem neuen Bewusstsein. Wir kämpfen nicht mehr "gegen". Wir heilen unsere "chironische Wunde", indem wir annehmen, was ist und sehen, was wir durch die Beschäftigung mit dieser Wunde gewonnen haben. Wir stoppen jede Art der Selbstverletzung und lernen, gut für uns zu sorgen. Acht Jahre haben wir dafür Zeit, bis Chiron in das Zeichen Stier wechselt und dort andere Themen in die Heilung führt.

 

Stier-Themen (z.B. Geld, Sicherheit, Wohnen, Gemeinschaften, Selbstwert) werden aber auch jetzt schon einem großen Wandel unterworfen - der Veränderungsplanet Uranus lässt uns noch Fastnacht feiern, bevor er an Aschermittwoch vom Widder in den Stier wechselt und dort 7 Jahre uns in die Mangel zu nehmen gedenkt. Und er tut sich programmatisch mit dem Fische-Neumond zusammen, um seinen Eintritt in das Stierzeichen wirklich als Neubeginn zu unterstreichen.

 

Der Fische-Neumond gibt gleich die neue Dimension vor: das große Ganze, die ganze Menschheit, die große Vision stehen im Fokus - nicht der Einzelne, nicht das Ego! Aber jeder Einzelne ist aufgerufen, seinen Teil zum Ganzen beizutragen.

 

Ihr seht also: zwei ganz markante astrologische Ereignisse mit Langzeitwirkung, jeweils verstärkt durch Voll- und Neumond und Zeichenwechsel der Sonne.

 

Sei bereit, wenn Veränderungen bei dir anklopfen.

 

Noch besser: schau ehrlich hin, wo es in deinem Leben Veränderungsbedarf gibt und handle freiwillig. 

 

Am allerbesten: hole dir Unterstützung, z.B. durch mein AstroSystemisches Jahrescoaching, das am 9. März beginnt. 

 

Oder durch die Astrologische Jahresgruppe 2019, die am 16. März mit einem Einführungsseminar beginnt. Dieses EInführungsseminar kannst du auch besuchen, wenn du nur mal einen ersten Einblick in das astrologische System bekommen willst. Intensiver wird es dann in der astrologischen Jahresgruppe, zu der eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist.

 

Weitere Ausführungen zu beiden Jahresgruppen findest du auf meiner Webseite

www.ingeburg-barbian.de

 

So, jetzt lockt die Sonne unwiderstehlich - ich beende meine Mail und genieße dieses wunderbare Wetter!

Sonnige Grüße
Ingeburg Barbian

 

 

Newsletter vom 03.12.2018

Liebe Interessierte,

 

da Merkur immer noch rückläufig ist (bis 6.12.) und ich gerade ziemlich schreibfaul bin halte ich diese Mail kurz.

Am 15. Dezember findet der letzte Aufstellungstag für dieses Jahr statt. Dazu lade ich euch ganz herzlich ein.

Bis Ende Dezember gelten ja auch noch meine Jubiläumspreise. Wenn du ohnehin geplant hast, "irgendwann" mal eine Aufstellung zu machen oder dir dein Horoskop anzuschauen - jetzt wäre ein guter Zeitpunkt!

 

JETZT ist ein guter Zeitpunkt auch deshalb, weil der Planet Jupiter seit 8. November in seinem eigenen Zeichen Schütze steht. Jupiter gilt als der Glücksplanet, der positive Energie mit sich bringt und alles unterstützt, was den Menschen näher an seine eigentliche Bestimmung - und damit näher an ein erfülltes Leben -  bringt. Eine Aufstellung ist ganz sicherlich hilfreich, ebenso die Beschäftigung mit deinem Horoskop.

 

Vielleicht sogar ist für dich die Zeit gekommen, deine eigene Entwicklung wirklich wirklich in die Hand zu nehmen. (warum das immer wichtiger wird werde ich bei der Astrologischen Matinée am 13.1.2019 bei mir und am 3.2.2019 bei Annette erläutern).

 

Dafür habe ich zwei Angebote entwickelt:

1. Die Astrologische Jahresgruppe 2019 - Astrologische Grundausbildung und Selbsterfahrung. (s. Webseite)

2. Astro-systemisches Jahrescoaching 2019 - Nähere Infos hierzu folgen in der nächsten Mail.

 

Und wenn du Lust auf Tanzen hast gibt es auch hierfür noch zwei Möglichkeiten im Dezember:

 

12.12. Weihnachtliches Tanzen im Ev. Gemeindehaus in Wadern (18-20 Uhr, 10 €)

28.12. Raunacht-Tanz im Zentrum Annette Blasius in Merzig-Brotdorf (18-20 Uhr, 15 €, s. Webseite unter "Aktuelles")

 

Ich wünsche euch eine ruhige Adventszeit. Freut euch über den Regen und genießt die Tasse Tee bei Kerzenschein umso mehr!

 

Ingeburg Barbian

www.ingeburg-barbian.de


Newsletter vom 06.11.2018

Liebe Interessierte,

 

der November hat es astrologisch ganz schön in sich!

Aber zuvor ein paar Worte zu dem Aufstellungstag am Samstag, 10. November.

Mit drei Aufstellungen sind alle Aufstellungsplätze vergeben, jedoch wünsche ich mir noch viele Stellvertreter.
Und da heute der Wunschplanet Neptun günstig zur Sonne steht - vielleicht hilft das Wünschen ja heute?
Ihr wisst, dass Stellvertreter mittlerweile kostenfrei teilnehmen können. Sie werden sogar beschenkt mit wertvolle Erfahrungen und dem guten Gefühl, die Aufstellenden in ihren Anliegen unterstützt zu haben. Ich lasse mich überraschen.


Nun aber zu den astrologischen Neuigkeiten im November.

Bereits heute (6. 11.) wechselt Uranus, der Unruhegeist, für 4 Monate wieder zurück in das Zeichen Widder, in dem er seit März 2011 stand. Er kann hier noch das Porzellan zerschlagen, das er in den zurückliegenden Jahren verschont hat.
Aber keine Angst: er zerschlägt nur das Porzellan, das ohnehin einen Sprung hat und eigentlich schon längst hätte entsorgt werden sollen. Wohin sonst sollten wir das schöne neue Geschirr stellen, wenn der Schrank überquillt von Überlebtem?

Das erste Highlight: am 8. 11. wechselt der Glücks- und Erkenntnisplanet Jupiter in sein eigenes Zeichen Schütze.
Hier residiert er ein ganzes Jahr lang und schenkt uns die Chance, 13 Monate lang an unserer "Erleuchtung" zu arbeiten und Lebensglück und Lebenssinn zu finden.
Klar fällt das Glück nicht direkt am ersten Tag seiner Regentschaft in unseren Schoß! Wir müssen wie in dem Märchen von Goldmarie schon die Äpfel aufsammeln, das Brot aus dem Ofen holen und jeden Tag die Betten tüchtig aufschütteln.
Und: wir dürfen keine Angst vor Frau Holle (und unseren eigenen Tiefen) haben. Dann werden wir schon sehen, was uns im Dezember 2019 unter dem Tor erwartet.

Das zweite Highlight: am 16. 11. wechselt der Mondknoten vom Löwen in das Zeichen Krebs.
18 Monate dauert diese Phase, die die Themen Familie, Geborgenheit, Heimat u.a. in den Fokus rückt.

Diese beiden Zeichenwechsel läuten einen merklichen Energiewechsel mit langfristiger Wirkung ein!

Am gleichen Tag (16.11.) beendet Venus ihre Rückläufigkeit im Zeichen Waage (=Beziehungen).
Bis dahin sollten wir unsere Werte, unseren Selbstwert und die Ausgewogenheit in unseren Beziehungen unter die Lupe nehmen - und korrigieren!

Und einen Tag, nachdem Venus wieder vorwärts läuft, wird am 17.11. auch noch Merkur rückläufig.
Damit haben wir in diesem Jahr 2018 die Rückläufigkeit aller drei persönlichen Planeten (Mars, Venus, Merkur) erlebt. Das ist nicht in jedem Jahr so. Heißt, dass wir besonders viele Möglichkeiten hatten, hinter uns aufzuräumen. Hast du???

Ein Problem könnte dieses Jahr der Nikolaus bekommen. Denn Merkurs Rückläufigkeit reicht bis in die späten Abendstunden des 6. Dezember - Probleme mit Wunschzetteln, Briefen, Paketen sowie Transport und Verkehr sind da vorprogrammiert. Hoffentlich sind Schlitten davon ausgenommen!

--------------------------------------
Gerade in Monaten wie diesem können wir spüren, dass die Entwicklung nie stehen bleibt - und wir sollten es auch nicht tut!
Das Schöne an der Astrologie ist, dass sie uns verständlich macht, um welche Themen es jeweils geht.

Wir könnten z.B. morgen (7.11.) bei Neumond im Skorpion in uns hinein spüren und uns mit den verdrängten Seiten etwas anfreunden - vielleicht sogar den Entschluss fassen, in der Tiefe nach verborgenen Schätzen zu graben.
Bei Vollmond (23. 11. - die Sonne ist ganz frisch im Schützezeichen - zusammen mit Merkur und Jupiter) sehen wir dann vielleicht den Weg, der uns durch die Tiefe zu neuer Erkenntnis führt.
Und vielleicht sind wir sogar mutig genug, intensiver in unsere persönliche Entwicklung zu investieren - z.B. in die Astrologische Jahresgruppe, die auch 2019 stattfinden wird - mit Jupiter in Schütze bestens begleitet!

Infos dazu findest du hier:
https://www.ingeburg-barbian.de/astrologie/astrologische-jahresgruppe/

Wer noch mehr über das Jahr 2019 wissen will:
den astrologischen Fahrplan für 2019 gibt es wieder bei der Astrologischen Matinée - am 13. Januar 2019 bei mir und am 3. Februar 2019 bei Annette Blasius.


Wer noch mehr über sich selbst erfahren will:
ein persönliches Horoskop oder eine Beratung mit Unterstützung durch das persönliche Horoskop - nichts ist persönlicher und bringt deine Situation so schnell und so klar auf den Punkt!
Vielleicht eine Idee für ein Weihnachtsgeschenk - an dich selbst oder einen dir lieben Menschen?

Herzliche Grüße in diesen spannenden Zeiten
Ingeburg Barbian

06871 9091934
www.ingeburg-barbian.de


Kontakt

INGEBURG BARBIAN

Astrologie / Aufstellungen

 

Zum Wandermichel 1

66687 Wadern

Tel.: 06871 9091934

Gerne informiere ich zu aktuellen astrologischen Themen und Terminen auch per E-Mail. Bitte kontaktieren Sie mich und teilen Sie mir Ihre E-Mail-Adresse mit info@ingeburg-barbian.de


Durch das systemische Aufstellen erkenne ich Zusammenhänge meiner Probleme und finde schnell Lösungsansätze, sowohl als Aufstellende als auch als Stellvertreterin. Dein Einbeziehen der Astrologie in diese Arbeit gibt zusätzliche Hilfestellung - für mich eine faszinierende Kombination. Gisela